AKTUELL

Unser nächstes Konzert vom 5. und 6. Februar 2022:

 

Zum Besuch der Konzerte braucht es ein gültiges Covid-Zertifikat (2G) und es besteht Maskentragpflicht.

 

 

Das Streicherensemble Adligenswil lädt wieder zum Jahres-Konzert ein. Es steht unter dem Motto „bellum et pax“. Kriegerische Töne werden mit friedlichen Melodien kombiniert.

 

Nach einer Trompetenfanfare zum Einzug ertönt das 6- bis 8-stimmige barocke Werk Battalia von Heinrich Ignaz Franz Biber, welches er 1673 komponierte. Sowohl der Kriegsgott Mars wie auch eine Schlacht wird hier musikalisch dargestellt.

 

Das Trompetenkonzert von Georg Philipp Telemann führt die barocke Tradition weiter. Fanfarige Klänge werden von weichen Melodien abgelöst. Der junge Luzerner Trompeter Mattia Klaus führt mit uns dieses Werk auf.

 

Sein Lied „Der letzte Frühling“ hat Edward Grieg selbst für Streichorchester umgeschrieben. Nun ertönt es mit Solo-Trompete. Es zeigt die cantable Kunst des Trompetenspiels und thematisiert Leben und Tod.

 

Der Militärmarsch von Franz Schubert ist das letzte kriegerische Werk unseres Konzertes. Schubert komponierte es 1822 ursprünglich weder für Streichorchester noch für Militärorchester sondern für zwei Klaviere.

 

Nun wird es friedlicher: Der Walzer „Die Friedensboten“ von Johann Strauss Vater und die beiden Engelsstücke „Muerte del Angel“ und „Milonga del Angel“ von Astor Piazolla bilden den Gegenpol und den versöhnlichen Abschluss unseres Konzertes.

 

Mattia Klaus, Trompete

Mattia Klaus wurde 1999 geboren und wuchs in Hildisrieden auf. Bereits mit acht Jahren erhielt er seinen ersten Cornet- und Trompetenunterricht und spielte schon früh in verschiedensten Formationen mit. Seit dem Sommer 2014 ist Mattia Klaus Mitglied der Nachwuchsformation BML Talents, wo er von 2016 - 2020 den Principal-Posten besetzte. Nebst diversen solistischen Auftritten in Kirchen usw. hat er auch im Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester und dem City Light Orchester schon bei mehreren Projekten mitgewirkt. Ausserdem konnte Mattia Klaus an kantonalen und nationalen Musikwettbewerben schon mehrere Erfolge verzeichnen. Nach der obligatorischen Schulzeit schloss Mattia Klaus 2018 eine Berufslehre als Maurer ab. Anschliessend absolvierte er die Musik-Rekrutenschule in Aarau. Auch dort durfte er den Principal-Posten belegen. Seit dem Sommer 2019 studiert Mattia Klaus nun Trompete an der Hochschule Luzern Musik bei Immanuel Richter.